#Selbstläufer: Firmenläufe 2020 in Chemnitz und Erfurt

Chemnitz/Erfurt. Dieses Jahr ist ein anderer Sommer. In Zeiten von Corona gestalten sich natürlich auch die Firmenläufe ganz anders. Die sogenannten Selbstläufer-Konzepte sehen vor, dass Datum, Uhrzeit und Strecke selbst gewählt werden und man mit Startnummern des Veranstalters ausgestattet firmenindividuelle Lauf-Events durchführt. Die Firmenlauf-Goodies, wie z.B. die Schnelle-Stelle-Tasse oder neu in diesem Jahr – ein Schlauchschal – werden per Versand an die Teilnehmenden verteilt.

Unter diesen Vorzeichen starteten vier Chemnitzer Kollegen am 15. September 2020 zum gemeinsamen Waldlauf im Rabensteiner Wald im Chemnitzer Ortsteil Grüna, mitten im Erzgebirgsvorland.

Matthias Müller, SAP-Entwickler am Standort Chemnitz, berichtet: “Dass wir auch in diesem Jahr teilgenommen haben, ist für uns einerseits eine Frage der eigenen Fitness. Andererseits ist es immer förderlich für den Zusammenhalt im Team und natürlich bei IBYKUS eine langjährige Tradition. Unsere Strecke durch den Wald war anspruchsvoll, denn es geht immer wieder bergauf und bergab und man gerät ordentlich ins Schwitzen. Jedoch hat der Wald sein eigenes Klima und das ist bei 30 Grad sehr viel angenehmer als durch die Chemnitzer Innenstadt zu laufen.”

Top! Das sportliche Gruppenfoto aus Chemnitz.

Der Rundweg der Chemnitzer führte durch den Rabensteiner Wald.

Fünf Kilometer durch Erfurt

In Erfurt trafen wir uns einen Tag später, am 16. September 2020 zum RUN. Der Startschuss für die 16 Läuferinnen und Läufer fiel um 18:30 Uhr am Hauptsitz in Erfurt Süd-Ost. Besonders freute uns, dass unser Vorstand Eckehart Klingner auch in diesem Jahr wieder das Läufer-Team verstärkte. Wir liefen die Konrad-Zuse-Straße bis zum Kammweg und von dort über den Stadtweg und die Pachelbelstraße durch den Südpark ins Steigerwald-Stadion. Dort drehten wir noch eine halbe Stadion-Runde und erreichten gemeinsam das Ziel.

Holger Teucher, ehrenamtlich Mannschaftskapitän und hauptamtlich Business Consultant bei IBYKUS, lässt das Event Revue passieren: “Es war schon ein anderes Feeling in diesem Jahr, so individuell ins Ziel zu kommen. Doch ich finde es sehr gut, dass wir es in Erfurt geschafft haben, trotz Corona eine so große Sportveranstaltung für die vielen Unternehmen auf die Beine zu stellen. Ich meine, es ist auch ein Zeichen von Normalität: Wir lassen uns nicht unterkriegen und machen auf jeden Fall weiter Sport. Und das ist zusammen immer noch am schönsten.”

Unser Vorher-Foto in Abstands-Formation am Hauptgebäude der IBYKUS AG in Erfurt.
Der erste Streckenabschnitt: die Konrad-Zuse-Straße entlang.
Bitte lächeln!! (Wir waren so schnell, dass uns einfach kein scharfes Foto gelang.)
Weiter über den Kammweg…
…mit cooler Aussicht auf den Süden von Erfurt.
Im Steigerwald-Stadion gab es für alle erstmal ein kühles Getränk.
Und natürlich das obligatorische gemeinsame Nachher-Foto!

 

Es war uns trotz der Umstände ein großes Vergnügen! Wir freuen uns auf 2021, wenn wir hoffentlich wieder gemeinsam mit Tausenden anderen durch die Altstadt flitzen.

 

Verwandte Beiträge