Der WAU-Effekt: Feelgood Manager auf vier Pfoten

Bürohunde bei IBYKUS

Der neue Kollege ist ein echter Draufgänger: verstrubbelte Haare, wissbegierig, keine Angst vor Deadlines und Quartalszahlen und immer gut gelaunt – unabhängig vom Wochentag. Ok … manchmal hat er Mundgeruch … aber alles in allem ist er ein richtig lässiger Typ.

Die Rede ist natürlich von Jakob, dem 13 Wochen alten Australian-Shepherd-Border-Collie-Mischling unseres Softwareentwicklers Jan Hoffmann. Bereits an seinem ersten Tag hat Jakob die Herzen seiner neuen Kolleginnen und Kollegen im Sturm erobert.

“Zunächst war es für mich und Jakob gleichermaßen aufregend, vor allem da er noch so jung ist. Außerdem hatte bisher niemand aus meinem Team seinen Hund mitgebracht. Doch die Kollegen waren hellauf begeistert und hätten nichts dagegen, wenn Jakob ab jetzt öfters vorbei kommt.” berichtet Jan. Auf die Frage, ob es dem Welpen bei uns auch gefallen hat, entgegnet er “Ich denke schon. So wartet er nicht zu Hause, bis wieder einer da ist. Es ist auf jeden Fall spannender für ihn und mich entspannt es, weil ich weiß, das es ihm grad gut geht.”

Pelzige Besucher bei IBYKUS

Klare Regeln für Mitarbeiter und Hunde

Nicht erst seit dem heutigen “Internationalen Bürohunde-Tag” dürfen IBYKUS-MitarbeiterInnen von ihren Vierbeinern ins Office begleitet werden. Diese Möglichkeit besteht bereits seit über einem Jahr und wird sehr gut angenommen. Natürlich müssen sich Herrchen, Frauchen und ihre Hunde dabei an eine entsprechende Hausordnung halten – die IBYKUS Dog Policy. Diese setzt u.a. voraus, dass:

  • die Zustimmung aller Kolleginnen und Kollegen im Büro vorliegt (u.a. aus Rücksicht gegenüber Allergikern)
  • der Hund keine ungebetenen Gäste wie Flöhe u.ä. mitbringt
  • der Besitzer bzw. die Besitzerin für Reinigungsmaßnahmen und Schäden aufkommt.

Bürohunde als Gesundheitsfaktor

Die Vorteile der pelzigen Kollegen für Unternehmen sprechen für sich, wie der Bundesverband Bürohund e.V. zusammenfasst:

Hunde im Büro …

  • verbessern das Engagement, die Motivation, die Loyalität, die Kreativität und das allgemeine Wohlbefinden der Mitarbeiter
  • senken das Stresslevel und somit das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko
  • verringern Fehltage und die Burnout-Gefahr

Ebenso wie der Mensch, profitiert auch dessen treuster Begleiter von der Mitnahme ins Büro. Trennungsangst wird vermieden, da der Hund nicht alleine zu Hause bleiben muss. Eine klare Win-Win-Situation.

Alles eine Frage der Chemie

All diese positiven Auswirkungen lassen sich mit bloßer Chemie erklären. Dr. Linda Handlin von der Swedish University of Agricultural Sciences, Faculty of Veterinary Medicine and Animal Science in Uppsala hat in ihrer Doktorarbeit “Human-Human and Human-Animal Interaction” herausgefunden, dass Menschen und Hunde während des Streichelns das Liebeshormon Oxytocin und das Glückshormon Dopamin produzieren. Zusammen senken beide das Stresshormon Cortisol.

Obwohl wir uns sicher sind, dass Alpakas ähnliche Effekte auslösen können, mussten wir uns letztlich zugestehen, dass sich Hunde einfach besser in den Büroalltag integrieren lassen. Eine Umfrage des Manager Magazins zu den Bürohund-freundlichsten Branchen lässt außerdem darauf schließen, dass “Computer und Hunde überraschend kompatibel sind – jedenfalls, was die Präsenz am Arbeitsplatz angeht”. So ergab diese, dass in 20 Prozent aller EDV- und IT-Firmen Hunde herzlich willkommen sind.

Jakob scheint das genauso zu sehen und fühlt sich bei IBYKUS “pudelwohl”. Nach einem Ausflug an unseren Goldfischteich ist er so erschöpft, dass er ein weiteres Nickerchen braucht. Es sei ihm gegönnt.

Hund am Goldfischteich

Hintergrund
Laut dem Bundesverband Bürohund e.V. sind 18 Prozent aller deutschen Haushalte Hundehalter. Knapp 27 Prozent aller Arbeitnehmer wünschen sich, ihren Hund mit zur Arbeit zu bringen. Aufgrund der vielzähligen Vorteile für Mensch und Tier macht die IBYKUS AG dies gern möglich. Dies ist aber nur einer von vielen Benefits, die wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anbieten. Weitere Infos zur Arbeit bei IBYKUS gibt es in unserem Karriereportal.

Verwandte Beiträge