Imker-Blog: Sie schwärmen für IBYKUS

Unsere Bienen-Völker feiern ihren ersten Geburtstag auf dem Dach der IBYKUS AG. Imker-Vater Frank Böttner erzählt im Blog, was es Neues gibt:

“Unsere Bienen entwickeln sich aktuell prächtig. Das reichhaltige Blütenangebot im April und Mai hilft unseren Völkern sehr beim Wachstum. Die Völker sind mittlerweile so stark, dass Honig eingelagert wird und wir wöchentlich prüfen müssen, ob der Platz in den Beuten noch ausreicht oder ob die Völker in Schwarmstimmung geraten.

Die Schwarmstimmung ist daran zu erkennen, dass die Völker neue Königinnenzellen anlegen. Diese Königinnenzellen oder auch Weiselzellen sind häufig sehr versteckt und bei dem Gewusel auf den Waben nicht immer leicht zu erkennen. Da ist es hilfreich, wenn mehrere Personen suchen, um nichts zu übersehen. Wird so eine Zelle gefunden, muss sie entfernt werden, ansonsten schwärmt das Volk mit der alten Königin. Geschieht das, ist nicht mehr mit Honigertrag zu rechnen.

Am vergangenen Freitag hatten wir dann allerdings einen Schwarmversuch, da wir bei der letzten Inspektion wohl eine Zelle vergessen hatten.  Sicherheitshalber schneiden wir aber bei unseren Königinnen ein Stück Flügel ab (ein Drittel eines Flügels), so dass die Königin nicht flugfähig ist. Sie wird dann zwar von den schwarmlustigen Bienen aus der Wohnung geworfen, der Schwarm funktioniert aber nicht. Die Königin läuft (!) dann wieder zurück und nach einer Stunde sind die Schwarmbienen dann auch wieder alle zu Hause. Genauso war es auch am vergangenen Freitag.

Wenn die Eisheiligen die Völker nicht zu sehr stoppen, rechnen wir in vier Wochen mit der ersten Ernte in diesem Jahr. Der Honig im Glas wäre dann Ende Juni da.”

Unsere drei Königinnen haben jeweils eine andere Farb-Markierung, grün, gelb und rot. Hier im Bild ist die Gelbe gut zu gehen.
Imker-Vater Frank sucht die Rahmen nach Weiselzellen ab. So kann das Schwärmen der Völker verhindert werden.

Verwandte Beiträge