KiCo 2016: Alacher Grundschüler sichern den Pokal

Erfurt. Für die Grundschüler im Erfurter Stadtgebiet gibt es bereits seit sieben Jahren einen Termin, den sich alle computerbegeisterten Kids ins Hausaufgabenheft geschrieben haben. Die Kindercomputermeisterschaft – kurz KiCo – fand am 28. Mai 2016 im Erfurter Tivoli statt und war wie immer ein spannender Wettbewerb für die Kinder der zweiten bis vierten Klassen.

Ehrenamtler und Sponsoren engagieren sich

Die KiCo wird ausgerichtet von der Jugend- und Schulplattform Erfurt e.V., einem gemeinnützigen Träger, der eine Reihe von Nachmittags-AGs in der Landeshauptstadt organisiert und in der Schuljugendarbeit aktiv ist. IBYKUS unterstützt die Veranstaltung gemeinsam mit weiteren Sponsoren in diesem Jahr bereits das dritte Mal. Durch das breitgefächerte Engagement der Sponsoren konnte dieses Jahr erstmalig ein Radiospot zur Bewerberbung des Events realisiert werden.

Kinder programmierten Rennautos

Neu in diesem Jahr war außerdem die Dreiteilung der Aufgaben. Die Kinder stellten ihr Können beim Lösen von Büro-Software-Aufgaben wie beim sicheren Surfen im Internet und bei der Programmierung eines selbst zusammengebauter Mini-Rennautos unter Beweis.

Die Bergkreisschule Alach Sieger wurde zum vierten Mal in Folge in der Schulwertung. Sie erhielten den beliebten Wanderpokal „KiCo“ aus den Händen des Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein, der die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hatte.

“Die Inhalte der Computermeisterschaft zeigen, wie rasant sich die Digitalisierung in unserer Gesellschaft vollzieht. Ich kann mich noch gut an Heimcomputer mit Kassetten-Laufwerke zur Datenspeicherung erinnern. Das kommt einem heute wie die Steinzeit vor”, sagte Andreas Bausewein während der Preisverleihung.

Verwandte Beiträge