Hoffnung nach dem Erdbeben: So verwendet Nepal Kinderhilfe Spende der IBYKUS AG

Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal im April dieses Jahres unterstützte die IBYKUS AG die Hilfsorganisation Nepal Kinderhilfe e.V. mit einer Spende. Nun erreichte uns ein Dankesschreiben, das wir mit freundlicher Genehmigung des Vereins an dieser Stelle veröffentlichen:

„Sehr geehrte Damen und Herren der IBYKUS AG,

es ist nun schon eine Weile her, dass sich in Nepal das schreckliche Erdbeben ereignete. Über 10.000 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, viele Menschen haben ihre Häuser oder Wohnungen verloren, viele Menschen wurde verletzt und müssen zum Teil lebenslange, schwerste Behinderungen ertragen.

Die Region Langtang, eine der beliebten Trekking-Ziele in Nepal, hat es bei diesem Erdbeben besonders stark getroffen, da ein Erdrutsch ein ganzes Dorf unter sich begraben hat und viele Menschen dabei zu Tode gekommen sind. Nur wenige Menschen haben diese Situation im Langtang überlebt. Diejenigen, die gerettet werden konnten, sind mit dem Hubschrauber in die Hauptstadt Kathmandu ausgeflogen worden und leben seit dem in einer provisorisch eingerichteten Zeltstadt im Stadtteil Swayambunath. Viele alte Menschen, Kinder und Verletzte leben unter menschenunwürdigen Bedingungen und harren aktuell im Monsunregen aus, um irgendwann einmal wieder in ihre Heimat zurückkehren zu können und dort mit der Aufbauarbeit beginnen zu können.

Gerade für die Kinder ist es sehr schwer, denn sie haben zum Teil ihre Eltern verloren und das Leben in der Zeltstadt bedeutet für sie auch eine Unterbrechung ihrer Schulzeit, sofern sie in der Heimat bereits eine Dorfschule besucht haben. Unmittelbar nach dem Erdbeben haben wir uns von Seiten der Nepal Kinderhilfe e.V., vor Ort vertreten durch die eigene nepalische Organisation, die „Mandala Welfare Society Nepal“, bemüht, eine schnelle Hilfe für diese Kinder zu leisten. Nur wenige Tage nach dem Erdbeben, nachdem die Überlebenden in Kathmandu eingetroffen sind, haben wir zehn Kinder auswählen können, die wir, Dank der spontanen Spenden für die Erdbebenopfer, in unser eigenes Kinderhaus, das „Mandala Children Home“, aufnehmen konnten.

Dank der großzügigen Spende der IBYKUS AG haben wir vier Kindern diesen ganztägigen Aufenthalt im Kinderhaus ermöglichen können. Die Kinder leben mit zurzeit 17 anderen Kindern und Jugendlichen im wohl behüteten Kinderhaus und werden dort rund um die Uhr von unserem Ehepaar Mim Lal und Gita Shrestha fürsorglich betreut. Dieser Aufenthalt im Kinderhaus ist langfristig angelegt und so haben wir diese Kinder auch unmittelbar an den vor Ort befindlichen Schulen angemeldet, damit sie dort ihre Schulzeit beginnen oder gar fortsetzen können.

Mandala Children Home, Budhanilkantha, Kathmandu, Nepal:
0_Mandela_Children_Home

So weit wir das bislang beurteilen können, haben sich diese Kinder sehr gut eingelebt. Es ist ihnen auch nicht schwer gemacht worden, denn die dort lebenden Kinder sind es gewohnt, dass neue Kinder integriert werden und sie gehen mit dieser Situation sehr tolerant um und nehmen neue Kinder in den engen Kreis einer familienähnlichen Institution auf, in denen sich auch die älteren Kinder um die jüngeren Kinder kümmern und den Platz und die Rolle der älteren Schwester oder des älteren Bruders wahrnehmen.

Ab Mitte September bis Ende März werden wir wieder zwei Volontärinnen vor Ort im Kinderhaus haben, die uns mit ihrer pädagogischen Ausbildung und Erfahrung vor Ort unterstützen und mit Sicherheit noch viel mehr über unsere Schützlinge zu berichten wissen werden.

Die vier Schützlinge, die wir direkt der Zuwendung der IBYKUS AG zuordnen konnten, sind:

1_Karma_Tamang
Karma Tamang (5 Jahre)

2_Lhari_Chhomo
Lhari Chhomo (6 Jahre)
3_Yanki_Lhamo
Yanki Lhamo (6 Jahre)

4_Ngawang_Dorje_Lama
Ngawang Dorje Lama (13 Jahre)

Einige der aktuell verfügbaren Fotos haben wir hier beigefügt. Sicherlich werden aber in den kommenden Monaten noch viele Fotos hinzukommen, die wir den jeweiligen Kinderprofilen auf unserer Internetseite zuordnen werden.

Wir möchten uns als kleine Hilfsorganisation ganz herzlich für die großartige Unterstützung der IBYKUS AG bedanken. Mit Ihrer Hilfe konnten einigen Kindern unmittelbar geholfen werden und diese Kinder werden in der Obhut des Mandala Children Home sehr schnell ihr Trauma überwinden und sich zu fröhlichen, aufgeweckten Kindern entwickeln, die eine neue Perspektive erhalten haben und mit Freude und Engagement an ihre neue Chance herangehen werden.

Mit bestem Dank und freundlichem Gruß,

Jürgen Richterich
– Vorsitzender -„
5_Logo_Nepal_Kinderhilfe

Weitere Informationen unter www.nepalkinderhilfe.de

Verwandte Beiträge