Illumination brachte den Wald nach Weimar

Ganz besondere Aufmerksamkeit erhielt der Wald am 24. und 25. Juni 2011 in Weimar. Gemeinsam mit dem Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald sowie Studierenden der FH Erfurt führte die IBYKUS AG im Zentrum von Weimar eine Info-Veranstaltung und Illumination anlässlich des Internationalen Jahres der Wälder 2011 durch.

In den Abend- und Nachtstunden beider Tage wurde der Wald am Weimarer Goetheplatz buchstäblich ins rechte Licht gerückt. Denn dann erstrahlten an der Fassade des Jugend- und Kulturzentrums „mon ami“ die bekannten Kampagnenmotive zum Jahr der Wälder. Die animierte Projektion band die architektonischen Eigenheiten des Gebäudes wirkungsvoll mit ein. Ganz besondere Atmosphäre brachte die zusätzliche akustische Untermalung: Während der Illumination ertönten Vogelgezwitscher und Klopflaute von Spechten aus den eigens installierten Lautsprechern, was für interessierte Blicke der Passanten sorgte.

Bereits am Nachmittag leisteten die beteiligten Institutionen an Infoständen vor dem „mon ami“ Aufklärungsarbeit zum vielschichtigen Thema Wald. Neben einer Ausstellung, der Möglichkeit selbst Holz zu sägen und sein Wissen über verschiedene Holzarten zu testen, lieferte ein Wald-Infomobil Einblicke ins Thema für Groß und Klein. Den Rohstoff Holz setzten außerdem einige Künstler so richtig in Szene. Sie fertigten vor den Augen der Besucher mit Hilfe einer Motorsäge aus einfachen Baumstämmen filigrane Holzfiguren.

Mit all diesen Aktivitäten ist es den Mitwirkenden trotz des wechselhaften Wetters gelungen, bei der Weimarer Bevölkerung und vielen Touristen Aufmerksamkeit für den Wald im Allgemeinen und das Internationale Jahr der Wälder im Besonderen zu schaffen. Ermöglicht wurde die Aktion in Weimar durch die Aufgeschlossenheit der Stadtverwaltung und durch die Unterstützung einiger Sponsoren.

Verwandte Beiträge