Positive Resonanz auf 3. Ideentag der IBYKUS AG

Am 05. Oktober 2010 trafen sich Ideenmanager, BVW-Beauftragte und Personalverantwortliche aus ganz Deutschland bei der Erfurter IBYKUS AG zum Ideentag. Der Software-Hersteller richtete die Fachtagung rund ums Ideenmanagement bereits zum dritten Mal aus.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von IBYKUS-Vorstand Helmut C. Henkel, der die Gäste mit einer Keynote willkommen hieß. Henkel bezog sich bei seinen Ausführungen auf erfolgreiche Innovatoren aus Kultur und Wissenschaft, an denen er große geistige Errungenschaften beispielhaft darstellte. Um Innovatoren auch in Unternehmen und Organisationen zu fördern, sei ein Ideenmanagement das geeignete Mittel, so Henkel. Während der Begrüßung zum Ideentag ließ es sich der Vorstand nicht nehmen, das unternehmenseigene Ideenmanagement zu thematisieren und dabei eine ganz besondere Idee eines IBYKUS-Mitarbeiters vor den Gästen zu ehren.

Vorstand Helmut C. Henkel eröffnete den 3. Ideentag.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Am Ideentag standen verschiedene Fachvorträge mit ganz unterschiedlichen Aspekten des Ideenmanagements auf dem Programm: Von Maßnahmen zur Förderung von Kreativität, über die Einführung eines Ideenmanagements bis hin zu besonderen Moderationstechniken, die im Ideenmanagement wertvolle Dienste leisten können, lernten die Gäste ein breites Spektrum an Themen kennen. Die Referenten brachten allesamt umfangreiche Erfahrung aus Theorie und Praxis des Ideenmanagements und angrenzenden Bereichen mit.

Im Workshop von und mit Peter Flume wurden die Teilnehmer mit der Methode des Unternehmenstheaters vertraut gemacht. Sie erfuhren, wie sich mit Hilfe dieses Prinzips das Rollenverständnis unterschiedlicher Akteure im eigenen Unternehmen besser einschätzen und Widerstände gegen das Ideenmanagement minimieren lassen. Flume und seine Kollegen, darunter ausgebildete Schauspieler und Moderatoren, erarbeiteten mit den Ideenmanagern Lösungswege, um mit Konflikten im eigenen Unternehmen besser umgehen zu können.

Abgerundet wurde der Ideentag durch eine interessante Ausstellung, die sich in diesem Jahr vom Foyer bis in die Cafeteria der IBYKUS AG erstreckte. Dort präsentierten einige Dienstleister ihre Produkte, mit denen Ideenmanagement-Verantwortliche ihren Aufgabenbereich noch professioneller gestalten können. In Gesprächen mit den Ausstellern, Referenten und anderen Besuchern nutzten die Gäste während der Pausen auch die Möglichkeit zur Erweiterung des persönlichen Netzwerks.

Vor die mittlerweile beinahe traditionelle Ideentag-Verlosung hatte das id-Force®-Team in diesem Jahr ein kniffliges Knobelspiel gestellt, das die Besucher bis zum Ende der Vortragsreihe lösen mussten. Als Hauptpreis wurde ein zweitägiger Kurzurlaub für zwei Personen verlost.

Ausblicke auf neue Software-Version

Anika Schöps, Produktmanagerin bei IBYKUS, gab in einem eigenen Fachvortrag auf dem Ideentag erste Einblicke in die kommende Version 3.0 der Ideenmanagement-Software id-Force®. Sie stellte den Besuchern viele neue Features vor und konnte dabei auch Antworten auf interessierte Fragen zur verbesserten Funktionalität und Individualisierbarkeit der Anwendung geben.

Eine topaktuelle Vorschau auf die neue Version von id-Force® 3.0 ist ab sofort unter www.id-force.de/v3preview zu finden. Dort geben einige Screenshots Aufschluss über die optimierte Benutzeroberfläche der Software. Ein Produktvideo führt den Zuschauer darüber hinaus in Bild und Ton durch die wichtigsten Neuerungen.

Um hinsichtlich der Verfügbarkeit von id-Force® 3.0 immer topinformiert zu bleiben, können sich Interessierte außerdem in eine spezielle Mailing-Liste aufnehmen lassen.

„Der diesjährige Ideentag war wieder einmal ein voller Erfolg“, resümiert Anika Schöps. „Mich hat besonders begeistert, dass unsere Gäste auch weite Anreisewege in Kauf nehmen, um mit dabei sein zu können. Das ist für uns der größte Ansporn, um den Ideentag auch in Zukunft als Inspirationsquelle und Möglichkeit zum Networking für unsere Gäste interessant zu halten.“

Verwandte Beiträge