Gute Stimmung beim 2. Ideentag der IBYKUS AG

Die IBYKUS AG lud am 1. Oktober Ideenmanager aus Industrie, Dienstleistungsunternehmen und öffentlicher Verwaltung zum 2. Ideentag an ihren Hauptsitz nach Erfurt ein. Mehr als 40 Interessierte folgten der Einladung des IT-Systemhauses und nahmen das umfangreiche Angebot an Vorträgen und Workshops rund um das Thema Ideenmanagement an.

Vorstand Helmut C. Henkel freute sich über die zahlreichen Besucher. Angesichts der aktuellen Wirtschaftslage sei die hohe Teilnehmerzahl nicht selbstverständlich, wohl aber ein Zeichen für die Erkenntnis der Wichtigkeit von Ideenmanagement, so Henkel in seiner Begrüßungsrede. „Aus Ideenmanagement entstehen oftmals Innovationen, die Wege aus der Krise aufzeigen können“, führte der Vorstand weiter aus.

Auch die Kunden des Software-Herstellers kamen beim Ideentag zu Wort und moderierten Workshops für die übrigen Gäste. Erarbeitet wurden Lösungsansätze für den Abbau von Formalismen sowie Wege zur Aktivierung und Förderung von Gutachtern im Ideenmanagement.

Zur Ideenmanagement-Software id-Force® wurden ebenfalls Neuheiten präsentiert: Geplante Produktergänzungen zum Reporting und E-Learning waren Gegenstand der angebotenen programmbegleitenden id-Force®-Specials.

In den Pausen fand sich für Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Gästen ebenso Zeit wie für einen Rundgang im Foyer der IBYKUS AG. Dort war nämlich eine Reihe von Partnerfirmen als Aussteller zu finden, die Informationen über verschiedene Produkte und Dienstleistungen zum Ideenmanagement bereit hielten.

Das abendliche Get-Together am Firmensitz der IBYKUS AG rundete den Ideentag bei original Thüringer Spezialitäten ab. Die Besucher zeigten sich allesamt sehr zufrieden und gaben an, auch im nächsten Jahr beim 3. Ideentag wieder mit dabei sein zu wollen.

Mehr Bildimpressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.

Verwandte Beiträge