id-Force® zu Gast beim Arbeitskreis der IHK Lüneburg-Wolfsburg

Das Engagement der IBYKUS AG zum Thema Ideenmanagement geht über die reine Entwicklung und den Vertrieb von Ideenmanagement-Software hinaus. Denn auch die Wissensvermittlung um den erfolgreichen Einsatz von IT-Unterstützung und die Einbindung der Mitarbeiter in den Prozess des Ideenmanagements spielen eine große Rolle. Die Unterstützung von Arbeitskreisen, die sich mit dem Thema Ideenmanagement beschäftigen, ist daher eine wichtige Aufgabe.

Somit ist Anika Schöps, Produkt- und Ideenmanagerin bei der IBYKUS AG, gerne einer Einladung des Arbeitskreises Ideenmanagement der IHK Lüneburg-Wolfsburg gefolgt. Fokus der Veranstaltung am 21. April, die in Lüchow im Wendland abgehalten wurde, waren Software-Instrumente für das Ideenmanagement. In dieser Sitzung stellte Frau Schöps die Ideenmanagement-Software id-Force® vor und sprach mit den Teilnehmern über die Auswahlkriterien für eine Ideenmanagement-Software. Daneben präsentierte die ausrichtende Firma SKF GmbH das eigene Ideenmanagement sowie ihr Unternehmen bei einer Betriebsführung.

Die anwesenden Teilnehmer interessierten sich vor allem für ressourcenschonende und effektive Wege zur Verwaltung des Ideenmanagements. Aus diesem Grund wurde am 21. April unter anderem die Software-Lösung id-Force® näher unter die Lupe genommen. Als besonders wichtig kristallisierte sich für die Teilnehmer dabei der Punkt „Transparenz“ heraus, denn es waren Lösungen gefragt, die einfache Recherchen über bereits eingereichte Ideen ermöglichen und den Einreichern die Möglichkeit geben, sich über den Bearbeitungsstand ihrer Ideen zu informieren.

In Ihrem Vortrag erläuterte Anika Schöps den Funktionsumfang von id-Force®, beantwortete Fragen zur Software und gab den Teilnehmern einen Überblick darüber, was sie bei der Auswahl einer geeigneten Software beachten müssen.

Michael Petz, Leiter der Innovationsförderung der IHKs Lüneburg-Wolfsburg und Stade, dankte Frau Schöps für ihren Beitrag: „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wächst auch die Herausforderung, die guten Ideen engagierter Mitarbeiter herauszufiltern. Ihr Vortrag macht deutlich, dass Tools, die dabei helfen, diese Ideen schnell und effizient auf den richtigen Weg durchs Unternehmen zu führen, um sie erfolgreich am Markt umsetzen zu können, immer wichtiger werden.“

Verwandte Beiträge