Ideenmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Am 29. und 30. Oktober fand in Berlin die erste Konferenz zum Thema Ideenmanagement in der öffentlichen Verwaltung statt. Ideenmanager aus Bundes- und Landesverwaltungen sowie der Wirtschaft trafen sich unter dem Motto der bundesweiten Initiative „Ideen machen Zukunft“, um Erfahrungen, Konzepte und Strategien für ein systematisches Ideenmanagement auszutauschen. Auch die Vertreter des Ideenmanagementteams der IBYKUS AG waren der Einladung zur ersten Ideenkonferenz gefolgt.

Ausrichter der Veranstaltung waren das Bundesinnenministerium und das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft (dib), die einen allgemeinen Einblick in den Status Quo des Ideenmanagements in der Bundesverwaltung bzw. in Deutschland im Allgemeinen gaben.
Diverse Bundesbehörden präsentierten ihren jeweiligen Stand zum Ideenmanagement. Unter dem Titel „Ideenmanagement der Bundespolizei im Wandel“ berichtete Andreas Groß vom Bundespolizeipräsidium in Potsdam beispielsweise von der Neuorganisation des eigenen Verbesserungswesens. Auch Wirtschaftsunternehmen und eine Berufsgenossenschaft kamen zu Wort, so dass die Teilnehmer unterschiedliche Erfahrungen und Umsetzungsmodelle kennen lernten. Die Gäste selbst hatten ebenfalls Gelegenheit, aktiv Fragen zu stellen und sich über fachliche Aspekte im Rahmen einer Podiumsdiskussion auszutauschen. 

Die Veranstaltung beweist, dass Ideenmanagement nicht nur im Industriesektor eine große Rolle spielt, sondern auch den Bereich der öffentlichen Verwaltung erfasst hat, wo sich gleichfalls enorme Verbesserungspotenziale verbergen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.verwaltung-innovativ.de.

Verwandte Beiträge