Kreativität bleibt in vielen Unternehmen ungenutzt

Die Süddeutsche Zeitung schreibt in ihrer Online-Ausgabe zum Thema Ideenmanagement:

Viele Unternehmen verzichten freiwillig auf die Geistesblitze ihrer Mitarbeiter, wie die Studie „Ideenmanagement 2007/08“ des Bonner Marktforschungsinstituts EuPD Research zeigt:

Nur 26 Prozent der 500 größten deutschen Firmen haben ein modernes Ideenmanagement eingeführt. 20 Prozent schenken den Ideen ihrer Mitarbeiter keinerlei Beachtung. Dabei haben die Marktforscher errechnet, dass jeder für Verbesserungen eingesetzte Euro im Schnitt zehn Euro Gewinn bringt.

2006 konnten mehr als zehn Prozent der Firmen, die Vorschläge ihrer Belegschaft umsetzten, dadurch mehr als zehn Millionen Euro einsparen. Laut Studie waren es bei der Deutschen Post sogar 271 Millionen Euro, 168 Millionen bei Volkswagen und 158 Millionen bei Siemens. Hier scheint das Ideenmanagement zu funktionieren.

[weiterlesen]

Verwandte Beiträge